En général


Home
Welcome to my world
Guestbook
Archiv

Meins^^


Hommage pour ma Chérie
Whatever

Musiiiik!


Nightwish
Mylène Farmer
Indochine
Tori Amos
Mix

Film & Actors


Disney
Jodie Foster

Fun Stuff


TV & Film
Lustige Tiere
alles mögliche!
Samantha ! ! !
DSDS - Das Beste aus den Castings

Links


Chérie
Meine kleine Sis
Yvonne
Anna-Mouse

Credits


Host
Design
Designer
Sonntag Nachmittag

Was für'n ätzender Tag. Scheiße geschlafen, scheiße geträumt, schlecht gelaunt aufstehen... Merken, dass die Nase wieder mal läuft wie verrückt, feststellen, dass man keine Taschentücher mehr im Zimmer hat, was die Laune nicht gerade bessert...
Im Laufe des Tages kommen zur laufenden Nase immer stärker werdende Kopfschmerzen hinzu und weiterhin das dringende Bedürfnis, seinen Mageninhalt in die Toilette zu entsorgen. Da von Mageninhalt aufgrund des nicht vorhanden Frühstücks (aufgrund der Übelkeit) nicht wirklich die Rede sein kann, funktioniert dies natürlich nicht.
So rennt man dann den ganzen Tag mit Kopfschmerzen und 'nem Scheiß Gefühl im Magen durch die Gegend.
Irgendwie alles ziemlich scheiße gelaufen. Naja... Wenigstens bleib ich morgen zu Hause. Ein Tag weniger in der Schule. *freu*
28.5.06 20:17


Letzter Tag vorm Sonnenschein!

Mannomann, was für ein Tag... Schule war mal wieder absolut sinnlos.^^ Dafür hatte ich viele Freistunden, in denen ich mich mit einem guten Buch (zwei, genauer gesagt, nämlich "Oscar et la dame rose" von Eric Emmanual Schmidt und "The Catcher in the Rye" von J.D. Salinger) auf dem Schulhof in der Sonne geräkelt habe. - Hab mir natürlich prompt 'nen Sonnebrand eingefangen.^^ Aber der wird sich über Nacht in sommerliche Bräune umwandeln. Adé Leichenfarbe! (Wenigstens im Gesicht und an den Armen^^)
Eine letzte Nacht, dann wird endlich für zwei Tage die Sonne scheinen.
11.5.06 20:22


Sechster Mai

Ein ganz besonderes Datum für uns... Und wir können uns nicht einmal sehen...
Genau heute vor zwei Jahren trat der wunderbarste mensch der Welt in mein Leben. Und lang hat's gedauert, bis wir uns endlich wirklich fanden. Zwei Jahre... Eine lange Zeit. Aber sie verging schnell, sehr schnell, fast so, als hätte ich nur auf sie gewartet und diese zwei Jahre einfach "abgesessen", nur um dann endlich in ihren Armen träumen zu können... *seufz*
Je t'aime si fort, si fort, si fort, mon petit Tournesol...
6.5.06 12:21


Voilá, quel jour...

Oh Mann...
man sollte es nicht glauben. Jetzt is der Mann tatsächlich wieder da... Ruhig und gefasst stand er zwar heute vor unserem Musikkurs, der dank ihm den so ziemlich genialsten Musiklehrer aller Zeiten verlor. Dennoch ist es doch nur eine Frage der Zeit, bis sich alles wiederholt, oder nicht?
Angefangen bei Sionas "hervorragenden Italienischkenntnissen, sogar im Bereich des Italienischen aus dem 17. Jahrhundert", die sie dank der auf dem Blatt festgehaltenen Übersetzung des Textes unter Beweis stellen konnte, über "Antike Sagen" (Sarah: "Nee, nich schon wieder das Scheißbuch!") bis hin zu meinem Zweitnamen, der mich aufgrund meiner Namensverwandtschaft mit der römischen Schutzheiligen der Musik "zu außergewöhnlichen Leistungen im Musikunterricht verpflichtet" - es fängt alles echt klasse an. Das einzig Geniale an diesem Untericht war die Kippenpause (die ich dank meiner nichtvorhandenen Nikotinsucht nicht als solche genutzt habe.^^). "Ich gehe jetzt den Fernseher holen. es ist jetzt zwanzig vor neun. ich möchte, dass bis um zehn vor neun jeder wieder da ist." - 'Jeder wieder da ist?... okay... SEEEEEEE YAAAAAAAA!' Und so schrieb ich meinem herzallerliebsten Engel, der mir bereits zehn Minuten vorher mit einer lieben SMS den Unterricht versüßt hatte, dass ich mich nach draußen begeben würde und somit Zeit für ein kurzes Telefonat hätte. Und meine fee erfüllte mir meinen Wunsch. :-)
Aber so gut konnte der tag natürlich nicht die ganze zeit über verlaufen... Unser Physiklehrer musste wieder einmal seine ungeheure Autorität unter Beweis stellen, indem er diese beschissene Pseudo-HÜ schreibt, die im Endeffekt sowieso niemand abgeben musste. - UFF!
Danach dann Gott sei Dank eine Freistunde. Ein leckeres Eis essen, mit viiiiieeeeel Sahne! :-) Und noch einmal ein Anruf, der meine Stimmung versüßt. *schmacht*
Letzte Stunde für heute. Spanisch. letzte Stunde vor der Kursarbeit (Grund für vollzähliges Erscheinen). Hat irgendwer 'nen Peil, wann man den Subjunctivo jetzt einsetzen muss? NEIN! Hätt ich auch blau machen können.
Zu Hause stelle ich zufrieden fest, dass der PC meines Vaters nicht besetzt ist. und so schmeiße ich mich dreist davor, da ich nur dort die Webcam benutzen kann. Zwanzig Minuten lang das schönste Wesen dieser Welt sehen. *seufz* Oh bonheur!

So, zum Abschluss ein Zitat: « Les Hommes différents par ce qu'ils montrent mais se ressemblent dans ce qu'ils cachent » PAUL VALERY
2.5.06 17:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de


Myspace Cursors